MEDIAN
KUNSTSTOFF SERVICE

Mission

Die MEDIAN Kunststoff Service GmbH ist ein Forschungs- und Entwicklungsdienstleister im Bereich Kunststoffe aus Hof/Saale in Oberfranken.

Unsere Kunststoff-Expertise umfasst dabei sowohl konventionelle als auch Biokunststoffe sowie Rezyklate.

Im Mittelpunkt unseres Handelns steht eine ganzheitliche Betrachtung des Produkt- bzw. Kunststofflebens. Dies umfasst eine nachhaltige Entwicklung unter Einbeziehung möglicher End-of-Life- Optionen. Eine strategische Entwicklung nachhaltiger Produkte ermöglicht Wachstum! Die Themen „Nachhaltigkeit“ bzw. „Circular Economy“ liegen aktuell besonders im industriellen und gesellschaftlichen Trend.

Wir begleiten Sie mit unserer Expertise von der Projektidee, über die Machbarkeitsstudie bis hin zur Entwicklung des fertigen Produkts. Sollten Sie eine öffentliche Förderung für Ihr FuE-Projekt benötigen, so stehen wir Ihnen mit unserer Erfahrung aus unzähligen geförderten Projekten gerne zur Seite.

Darüber hinaus entwickeln wir für Ihre Rohstoffe/Kunststoffe oder Kunststoffprodukte individuelle Prüfprogramme und agieren als externe Qualitätssicherung für Ihr Unternehmen.

Das MEDIAN-Team

M.Eng. Kübra Aslan

(Gesellschafterin)
Engineering von Kunststoffen und Biokunststoffen
mehr erfahren
„Für mich ist das Projekt bzw. der Auftrag erst dann abgeschlossen, wenn der Kunde absolut zufrieden mit dem Ergebnis ist und bei uns auch wieder einen weiteren Auftrag platzieren möchte.“

M.Sc. Christin Baumgart

(Anwendungstechnik)
Engineering und Prüfdienstleistungen
mehr erfahren
„Ich arbeite gerne kontinuierlich einen Kundenauftrag ab. Wenn ich vertieft an einem Problem arbeite, kann mich so leicht nichts ablenken.“

Alena Gemov

(Technische Assistenz)
mehr erfahren
„Ich liebe es mit Menschen zu arbeiten und Dinge zu organisieren. Sprechen Sie mich an auf Deutsch, Englisch oder Tschechisch.“

M.Sc. Lucas Großmann

(Gesellschafter)
Engineering von Kunststoffen und Biokunststoffen
mehr erfahren
„Ich wähle gerne unkonventionelle Ansätze bei der Entwicklung von neuen Produkten, da dieses Vorgehen neuartige und vor allem einzigartige Lösungen verspricht.“

Prof. Dr. rer. nat. Thomas Meins

(Gesellschafter)
Chemical Engineering and Polymer Science
mehr erfahren
„Ich bringe gerne meinen Erfahrungsschatz aus meiner mehrjähriger Berufserfahrung bei einem Automobilzulieferer in aktuelle Problemstellungen mit ein.“

Janett Nase

(Gesellschafterin)
Marketing
mehr erfahren
„Technische Komplexität einfach zu erklären ist meine Aufgabe. Der Kunde soll verstehen was wir für ihn leisten.“

Prof. Dr.-Ing. habil. Michael Nase

(Geschäftsführender Gesellschafter)
Engineering von Kunststoffen und Biokunststoffen
mehr erfahren
"Ich höre mir zunächst die Kundenanforderungen ganz genau an und überlege mir anhand der Ergebnisse einer kurzen Machbarkeitsstudie eine passende Strategie zur Entwicklung des gewünschten Produkts bzw. zur Lösung der ingenieurtechnischen Problemstellung.“

Bastian Schmid

(Associate Partner)
Software Developer
mehr erfahren
„Für mich muss ein Softwaretool bzw. eine Softwarelösung für eine technische Problemstellung möglichst einfach zu handhaben sein und darf nicht über das Ziel hinausschießen. Das A und O ist hierbei das Gespräch mit dem Kunden. “

Dipl.-Ing. Andreas Taube

(Associate Partner)
Fördermittelberatung
mehr erfahren
„Fördermittelberatung ist wie Steuerberatung. Ich gebe dem Kunden gerne das Gefühl, dass auch das längste Formular sehr einfach und zielgenau ausgefüllt werden kann.“

Vision

Wir lassen uns von dem Gedanken einer nachhaltigen Herstellung, Anwendung und Wiederverwendung von Kunststoffprodukten leiten. Aus unserer Sicht haben sowohl die konventionellen, petrochemisch basierten Kunststoffe als auch die neu auf den Markt drängenden Biokunststoffe eine Daseinsberechtigung.

In Zukunft werden Kunststoffe mehr und mehr als „Wertstoffe“ angesehen werden, die nach dem Produktleben wiedergewonnen und einer hochwertigen Anwendung erneut zugeführt werden. Dazu gehört auch, dass das Produktdesign immer mehr in Richtung Kreislauffähigkeit hin optimiert werden wird.

Andererseits wird in der Welt von morgen ein deutlicher Unterschied zwischen kurzlebigen Einwegkunststoffprodukten und langlebigen, vor allem technischen Kunststoffprodukten gemacht werden. Für Einweglösungen werden insbesondere abbaubare Biokunststoffe und/oder sortenreine Kunststoffe verwendet werden. Für langlebige Produkte wird ebenfalls die Kreislaufwirtschaft eine Rolle spielen, aber auf einem anderen Niveau im Vergleich zu den kurzlebigen Produkten.

Wir von der MEDIAN Kunststoff Service GmbH sind voller Optimismus mit Blick auf unsere Zukunft, die wir mit unserem Beitrag für mehr Nachhaltigkeit in der Kunststoffindustrie aktiv mitgestalten. Wir sind mit Begeisterung bei der Arbeit, da wir wissen, dass es ein sinnvoller Beitrag für unser aller Zukunft ist!

Partner

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Nehmen Sie direkt mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gern.